meschugge

by Dirty Fingers

/
  • Streaming + Download

    Includes high-quality download in MP3, FLAC and more. Paying supporters also get unlimited streaming via the free Bandcamp app.

      name your price

     

1.
05:59
2.
05:09
3.
4.

about

5 Gschichterl vom Rand des Wahnsinnig-Werdens

credits

released October 10, 2004

* Werner Friebel (Gesang, Akustic- und Semiacoustic-Gitarre)
* Tim von der Heyde (Acoustik- und E-Gitarren)
* Berhard Gerths (E-Bass, Kontrabass)
* Stefan Keller (Schlagzeug, Percussion)
* Dieter Schmidt (Keyboard)
* Thomas Nieberle (Klarinette)

Including:
1. I Wanna rock you (R. Wichers/ W. Friebel)
2. Morning Maniac Blues (W. Friebel)
3. Schlaflos (W. Friebel)
4. Meschugge (W. Friebel)
5. Host mi? (W. Friebel)

* Arrangements: Dirty Fingers
* Aufnahme, Mix und Mastering: Achim Juhl & Michael Waibl
* Covergestaltung: Werner Friebel & Alex Heger; Titelbild von Marianne Schuster
* © Magic Sound & Word 2005

Das Musikvideo zum "Morning Maniac Blues" gibts auf Youtube.com

tags

license

all rights reserved

about

Magic Sound & Word (Label) Schongau, Germany

Magic Sound & Word
Independent Label & Musikverlag

contact / help

Contact Magic Sound & Word (Label)

Streaming and
Download help

Track Name: schlaflos
Schlaflos

Nachts & das Hirn
voll Ungeduld auf
IRGENDWAS
den aufgedunsenen Mond
durch leere Altstadtgassen
kicken - nur das Herz
klopft Beifall -: losgelöst
vom Rhythmus schriller
Tagesängste.

Die aufgeschlagenen Wunden
mit lästerlichen Phantasien kühlen
& in der Glut im Kopf nach
rohen Diamanten wühlen -

wie mit wachen Kindersinnen
aus jedem Schatten
einen Traum gewinnen...
Track Name: Wanna rock you
by Reante Wichers
http://www.media4ways.de/pool/wannarockyou.htm
Track Name: Host mi? (Punk-Landler-Rap)
Host mi? (Rap-Funk-Landler)
(CD: "meschugge")

Host mi oda muaß I dir no sogn
daß des ned weidagehd aso
mit deine ganzn guadn Sprüch
und nix dahinta

I bin doch ned dei Depp
und hea ma's nimma o
daß du da Nobi vo da Woid bist,
ganz was Bsonders

Schleich di aus mei Lebn
und suach d'an andan Depp
dea's a Zeitlang a ned schnoid
daß du an Schlog hast

Vielleicht merkst d'as irgendwann
daß des mid'n Saugn ned funktioniert
und daß der wo nix gibt
a no die letztn Freind valiad

Host mi?

Text & Musik: Werner Friebel (1994)